Orléans Invasion – Erweiterung Rezension

Orleans Invasion

Na super! Jetzt haben wir nur wegen dir verloren…

Nie hätte ich mir gedacht, dass eine Erweiterung: erstens ein Spiel so sehr verändern kann, dass es eigentlich ein eigenständiges Spiel sein müsste und es zweitens auch gleich gut, wenn nicht fast noch besser, ist wie das ohnehin schon geniale Original.

Die Erweiterung Orléans Invasion macht aus dem kompetitiven Grundspiel Orléans (hier findest du die Rezension dazu) ein kooperatives Spiel, in dem die Spieler gemeinsam die Stadt vor einer drohenden Invasion schützen müssen.
Dabei haben wir alle zusammen verschiedene Aufgaben zu erfüllen.
Es müssen eine gewisse Anzahl Münzen erwirtschaftet und in die Stadtkasse transportiert werden, der Vorratsspeicher mit Lebensmitteln aufgefüllt, Bürgerplättchen gesammelt, Wehrtürme errichtet und die Stadtmauer mit Rittern besetzt werden.
Zusätzlich hat aber jeder Spieler noch eine eigene Aufgabe, die nur er abschließen kann, um schlussendlich die Invasion erfolgreich abzuwehren.
Gelingt es uns nicht alle geforderten Aufgaben bis zum schnell näher kommenden Spielende zu bewältigen, verlieren wir die Partie.
Wie im Grundspiel Orléans läuft nämlich auch hier natürlich die Zeit gegen uns, weil jede Runde ein Zeitplättchen vom Stapel gezogen werden muss. Sind diese aufgebraucht, müssen alle Aufgaben abgeschlossen sein.

Orléans Invasion ist  vom Schwierigkeitsgrad meines Erachtens genau richtig gewählt: nicht leicht, aber auch nicht unmöglich. Wir haben es in unseren Partien erst beim dritten Anlauf geschafft, dass Spiel knapp erfolgreich zu beenden. Mit den Startaufgaben die jeder Spieler am Anfang der Partie zugeteilt bekommt, kann man aber die Schwierigkeit auf das gewünschte Level anpassen.

Auch bietet Orléans Invasion neben der kooperativen Version sogar noch weitere Varianten, die wir aber bis jetzt noch gar nicht probiert haben, da uns die kooperative Variante so gefesselt hat. Aber jetzt wo ich darüber schreibe, weiß ich schon, was ich demnächst nachhole…

Spieleranzahl: 1-5 | Spieldauer: 90-120 Minuten | Regeln: 7/10 | Komplexität: 7/10 | Alter: ab 12

Pro

  • Grandiose kooperative Variante
  • Obwohl es kooperativ ist, trifft jeder seine eigenen Entscheidungen.
  • Herausfordernder Schwierigkeitsgrad.

Contra

  • Konnte nichts Negatives finden

Orléans Invasion – Erweiterung

85%

Fazit: Orléans Invasion macht aus dem Grundspiel ein völlig neues kooperatives Brettspiel, dass mindestens, wenn nicht sogar besser ist als das Original. Wer Orléans und kooperative Spiele mag, muss sich Invasion zulegen.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
dlp games 247 - Orléans Invasion dlp games 247 – Orléans Invasion* 28 Bewertungen 39,95 EUR 35,80 EUR
SPIELUMSETZUNG & MECHANIK
88%
SPANNUNG BEIM SPIELEN
90%
ANFÄNGLICHER WIEDERSPIELREIZ
85%
DAUERBRENNER
73%
SPIELMATERIAL / DESIGN
90%
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email
Print

Weitere Rezensionen

Magic Maze

Magic Maze

Steuert gemeinsam eure vier Figuren und bahnt euch den Weg durch das Einkaufscenter. Erfahre mehr über eines der besten Spiele 2017.

qwixx

Qwixx

Schnell gelernt, schnell gespielt und sehr viel Spaß hat man bei einer Partie Qwixx. Erfahre mehr über eines der besten Würfelspiele.

Kennerspiele: aktuelle Bestseller und Neuheiten

Wir haben hier für dich die täglich aktualisierten Bestseller und Neuheiten auf Amazon gelistet. So kannst du dir schnell einen Überblick verschaffen, was aktuell gerne gekauft wird und so noch weitere beliebte Gesellschaftsspiele finden.

Angebot 11,01 EURBestseller Nr. 1 Pegasus Spiele 51234G Living Forest
Angebot 10,00 EURBestseller Nr. 2 Kosmos 682590 Cascadia – Im Herzen der Natur, Spiel des Jahres 2022, Legespiel mit Holz-Elementen, Familienspiel für 1-4 Personen ab 10 Jahren, Gesellschaftsspiel für Erwachsene und Kinder
Angebot 8,00 EURBestseller Nr. 4 Pegasus Spiele 57600G - Everdell (deutsche Ausgabe)
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner