Shards of Infinity

Ein harter Schlagabtausch

Wow! Was für ein Zufallsfund.
Ich liebe ja Aeon’s End, wie man aus meiner Rezension dazu weiß.
Und Shards of Infinity fühlt sich sehr ähnlich an, nur ist es halt nicht kooperativ, sondern kompetitiv – also genau das, was ich gesucht habe.
Denn nichts macht mir mehr Spaß, als anderen eines auf die Mütze zu geben – also im Spiel mein ich.
Und das tolle ist, man kann mehrmals jemandem eines auf die Mütze geben, da man, vorausgesetzt man hat die richtigen Karten aus der Auslage gekauft, sich wieder mit Leben aufladen kann.
So entsteht ein spannender Schlagabtausch, bis auch der vorletzte Spieler seine Leben verliert und nur noch einer über bleibt: ICH!!!!
Muhahahaha Hahaha Ha Haaaa (*Superschurkenlachen).

Shards of Infinity ist ein leicht komplexes Spiel, aber nicht wirklich schwer. Wer Aeon’s End bereits kennt, der wird sich hier sehr schnell zurecht finden und es in ein paar Minuten beherrschen.

Jeder Spieler hat am Anfang des Spiels die gleichen 10 Startkarten, die jeder Spieler für sich mischt und anschließend fünf Karten von diesen zieht.
Mit diesen Handkarten kann der Spieler dann zum Beispiel Karten aus der gemeinsamen Auslage kaufen um sein Deck zu verbessern. Die gekauften Karten kommen nämlich sofort auf den persönlichen Ablagestapel und werden, sobald der Nachziehstapel aufgebraucht ist, gemischt und wieder zum neuen Nachziehstapel.
Nachdem alle fünf oder mehr Handkarten vom Spieler gespielt wurden, geht es reihum weiter.
Nach und nach erhalten man so immer bessere Handkarten, mit denen man unter anderem den/die Gegner angreifen kann, seine Karten effektiver macht, weitere Karten nachziehen kann, seine Leben wieder auffüllt oder einfach mehr Crystals (Währung) erhält um sich noch weitere bessere Karten zu kaufen.
Dies geht so lange weiter, bis alle Gegner ihre Leben verloren haben und nur noch ein Spieler über bleibt.

Und ich sage euch, hier entstehen echt spannende Schlachten, sodass man sofort wieder eine neue Partie beginnen will um sich zu rächen oder seinen Gewinn zu verteidigen.

Shards of Infinity gibt es leider derzeit nur auf Englisch. Ich empfinde es als eher leichteres Englisch, daher hat es auch den Leuten, mit denen ich es gespielt habe, keine Probleme bereitet.

Auch ist der Deckbuilder Shards of Infinity für jede Spielerzahl wirklich sehr zu empfehlen – vor allem auch zu zweit.

Ultra Pro UPE10133 Shards of Infinity: Deckbuilding Game, Mehrfarbig

Weitere Angebote ▼

Details

Verlag: Ultra Pro

Spieleranzahl: 2-4

Spieldauer: 30 Minuten

Regelkomplexität: 5/10

Spielkomplexität: 5/10

Alter: ab 10

GESAMTWERTUNG

Idee & Umsetzung - 9.4
Spielspaß - 9.6
Wiederspielreiz - 9.6
Design & Material - 9.2

9.5

SUPERGUT

Herausragender "Einer gegen alle"-Deckbuilder. Ein absoluter Geheimtipp.

User Rating: Be the first one !

Plus & Minus

  • Ideal für 2 Spieler aber auch mit mehr Spielern absolut zu empfehlen

  • Hoher Wiederspielreiz

  • Kurze Spieldauer (hängt aber von der Spielerzahl ab)

  • Sehr spannende Kämpfe

  • Nur auf Englisch verfügbar

Aktuelle Angebote

Ultra Pro UPE10133 Shards of Infinity: Deckbuilding Game, Mehrfarbig
Ultra Pro UPE10133 Shards of Infinity: Deckbuilding Game, Mehrfarbig
Aktueller Bestpreis: € 19,95 bei Amazon.de*
Verfügbarkeit: Auf Lager. € 19,95*

Zuletzt aktualisiert am 31. Oktober 2020 um 02:39 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbe-Links /Affiliate-Links

Die Bilder zu den Spielen und die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Werbe-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Willst du diese Webseite unterstützen, dann benutze hierfür einfach die Werbe-Links. Danke!

Weitere Top-Spiele